Bildverarbeitung -

Weniger Schrotrauschen bei lichtschwachen Hochgeschwindigkeitsaufnahmen

Rauschen ist ein wichtiges Thema für alle Bildverarbeitungsanwendungen, insbesondere bei hohen Anforderungen an Bildqualität und Geschwindigkeit mit geringem verfügbarem Licht. Änderungen einzelner Parameter führen üblicherweise zu höherem Rauschen. Das neuartige Doppel-Zeilenscannen bietet eine Möglichkeit, trotz dieser Gegensätze ein höheres Signal-Rausch-Verhältnis beizubehalten.

Exklusiv für registrierte Nutzer

Sie sind noch nicht registriert?
Jetzt registrieren und alle Beiträge vollständig lesen!

Sie sind bereits registriert?
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten