OptecNet aktuell

Wachstumsregion Südostasien

Eva Puchala ist als Einzelunternehmerin im Bereich der Außenwirtschaftsförderung tätig und arbeitet insbesondere mit den Auslandshandelskammern (AHKs) in Singapur, den Philippinen und Vietnam zusammen. Sie erläutert die Möglichkeiten für deutsche Photonik-Hersteller in diesen Ländern und schildert die Besonderheiten dieser Märkte.

Eva Puchala ist als Einzelunternehmerin im Bereich der Außenwirtschaftsförderung tätig und arbeitet mit den Auslandshandelskammern (AHKs) in Singapur, den Philippinen und Vietnam zusammen. Sie erläuterte OptecNet e. V.  die Möglichkeiten für deutsche Photonik-Hersteller in diesen Ländern.

Welche Potenziale stehen hinter der Entwicklung der Association of Southeast Asian Nations (ASEAN)?

Die Wirtschaftsregion ASEAN zeichnet sich durch eine stabile Konjunktur aus. Die Wirtschaft wächst seit Jahren um gut 4 bis knapp 6 %. Mit über 633 Millionen Einwohnern bildet die Staatengemeinschaft die drittbevölkerungsreichste Region hinter China und Indien. Eine wachsende Mittelschicht einhergehend mit steigendem Wohlstand wird zu einem weiteren Produktionsschub führen und trägt letztendlich auch zu einer erhöhten Nachfrage nach Lasersystemen bei. Unter Einsatz moderner Technologien können Unternehmen ihre Produktivität steigern und wettbewerbsfähig bleiben.

Ein weiterer Wachstumsmotor ist die zunehmende Bedeutung der ASEAN-Region als Produktionsstandort. Steigende Lohnkosten in China zwingen Unternehmen zur Umorientierung um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die wirtschaftliche Liberalisierung der Region im Rahmen der AEC (ASEAN Economic Community) sowie geplante Freihandelsabkommen wirken positiv auf Geschäftsbedingungen und sorgen für eine dynamische Außenwirtschaft.

Sie arbeiten mit den Auslandshandelskammern in Singapur, Vietnam und den Philippinen. Können Sie kurz auf die Potenziale dieser Länder eingehen?

Singapur ist ein moderner und hoch entwickelter Staat, punktet bei mittelständischen Unternehmen mit hoher Rechtssicherheit, starkem Schutz des geistigen Eigentums und qualifizierten Arbeitskräften. Es gilt als Sprungbrett für Geschäftsaktivtäten in die ASEAN-Region. Der Inselstaat mit über 5,6 Millionen Einwohnern auf einer Fläche so groß wie Hamburg dient für die meisten der 1400 ansässigen deutschen Firmen als regionales HQ und Zentrum für F&E-Aktivitäten.

© photonik.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten