Komponenten

Besonders für ToF-Anwendungen VCSEL für Automotive

Beck Elektronik erweitert sein Produktportfolio an VCSEL um die AEC-Q102-zertifizierte Serie PV85Q und PV88Q des taiwanesischen Herstellers Lextar. Durch die für VCSEL-typischen Eigenschaften wie extrem schnelle Anstiegs- und Fallzeiten sowie ein schmales optisches Spektrum von 1 nm und einer hohen optischen Leistung von bis zu 3,4 W eignen sich diese Typen besonders für ToF-Anwendung in Fahrzeugen. Die Wellenlänge von 940 nm hilft dabei, Störeinflüsse von Sonnenlicht zu minimieren.

Beide Typen verfügen über Keramik-Packages mit niedrigem thermischem Widerstand und hochwertigen Diffusorlinsen, die eine homogene Ausleuchtung sicherstellen. Die PV88Q hat ein 3535-Package, während die PV85Q ein 3532-Package besitzt und über eine integrierte Monitoring-Fotodiode verfügt, durch die sich der Zustand des VCSEL überwachen lässt und eine Temperaturkompensation der optischen Ausgangsleistung vorgenommen werden kann.

Anwendungen liegen beispielsweise bei der Erkennung des Fahrers, um spezifische Einstellungen wie Sitzposition, Spiegeleinstellungen oder Innenraumbeleuchtung automatisch vorzunehmen. Während der Fahrt kann das Infotainmentsystem mit Gestensteuerung bedient werden. Eine kontinuierliche Überwachung des Fahrers kann auch frühzeitig Ermüdung erkennen und den Fahrer warnen oder sogar das Fahrzeug aktiv ins Fahrgeschehen eingreifen lassen.

von mg

www.beck-elektronik.de

Firmeninformationen
© photonik.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten