Namen & Nachrichten

Toptica gewinnt Prism Award 2019

In der Kategorie ‚Wissenschaftliche Laser‘ erhielt das Unternehmen aus Gräfelfing den Preis für seine Mid-IR-Laserquelle.

Der gerne als der ‚Oscar der Photonik-Industrie‘ bezeichnete Prism Award wird alljährlich auf der Konferenzmesse Photonics West in San Francisco vergeben. In der Kategorie ‚Wissenschaftliche Laser‘ ging die Auszeichnung in diesem Jahr an Toptica Photonics. Der Preis wurde für die Mid-IR-Laserquelle DLC TOPO vergeben, die sich besonders für die Molekülspektroskopie und Quantenoptik eignet.

Prof. Ursula Keller, Head of Research an der ETH Zürich, überreichte die Auszeichnung auf der festlichen Abendveranstaltung. Prof. Keller betonte auf scherzhafte Weise, dass „wissenschaftliche Laser genau über die richtige Anzahl von Knöpfen verfügen, damit ein Forscher Spaß bei seiner Arbeit haben kann“. Diese Aussage sei viel passender als die gängige Meinung zu wissenschaftlichen Lasern, dass „diese ja nicht gut genug für die Industrie sind“, erklärte Keller mit einem Augenzwinkern.

Eine genau passende Anzahl von Knöpfen - das trifft auch für die Laserquelle von Toptica mit ihren nur vier Drehknöpfen und acht Tastschaltern zu. Das System ist ein optisch parametrischer Oszillator (OPO) im Dauerstrichbetrieb mit einem breiten Wellenlängenabstimmbereich, einer schmalen Laserlinienbreite und einer komfortablen digitalen Steuerung über den Spektralbereich von 1,4 bis 4 µm Wellenlänge.

von mg

www.toptica.com

www.photonicsprismaward.com

© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten