THz-Raman für pharmazeutische Analysen und Qualitätskontrollen - Photonik

Spektroskopie

THz-Raman für pharmazeutische Analysen und Qualitätskontrollen

Eine verbesserte Filtertechnologie ermöglicht Raman-Messungen in einem sehr niederfrequenten Spektralbereich. Damit werden strukturelle Informationen einer Verbindung zugänglich. Beispielsweise lässt sich schnell und einfach bestimmen, welche polymorphen Varianten eines Stoffes in einer Probe existieren.

Zum Download des kompletten Beitrags klicken Sie auf das PDF-Symbol unten.

© photonik.de 2017
Alle Rechte vorbehalten

Exklusiv für registrierte Nutzer

Dieser Artikel ist für registrierte Nutzer im Volltext lesbar.

Login für registrierte Nutzer

Login

Jetzt registrieren und Vorteile genießen
Passwort vergessen?
* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Sie sind noch kein Abonnent?
So können Sie das handwerk magazin beziehen.

Sie sind bereits Abonnent?
Dann brauchen Sie sich nur hier zu registrieren und haben sofort Zugriff auf alle exklusiven Inhalte und profitieren von vielen weiteren Vorteilen.

Aktuelle Ausgabe BioPhotonik

BioPhotonik 02/2017

XING

Folgen Sie PHOTONIK auch auf XING

Aktuelle Ausgabe
Cover
Ausgabe 05/2017

Aktuelle Ausgabe BioPhotonik

BioPhotonik 02/2017

Weitere Titel

Photonik ist Fachorgan für:

Termine

12.01.2018 - 12.01.2018
67. Heidelberger Bildverarbeitungsforum
Details »
16.01.2018 - 17.01.2018
3. Bayerische Laserschutztage
Details »
24.01.2018 - 25.01.2018
Sicherheitskonzepte bei Industrielaseranlagen
Details »
25.01.2018 - 27.01.2018
PHOTOPTICS 2018
Details »
12.02.2018 - 14.02.2018
Frontiers of Circuit QED and Optomechanics (FCQO18)
Details »