Mikroskopie -

Thermo-reversibles Gel-Fluid zur Zellfixierung

CyGel ist bei Kühlung flüssig und geliert schnell, wenn es erwärmt wird. Eine Besonderheit an diesem thermo-reversiblen Vorgang zur Immobilisierung lebender Zellen in der Mikroskopie ist also, dass der Gel-Zustand nicht bei erniedrigter sondern bei erhöhter Temperatur vorliegt. Es wurde nachgewiesen, dass damit Proben wie C. elegans oder Parasiten wie Trypanosoma brucei und Leishmania major fixiert werden können, und dass sich diese anschließend wieder erholen. Auch Mikroinjektionen und Mikrochirurgie an z.B. Zebrafischlarven sind möglich. Im Vergleich zu Agarose-Gel ist es schneller und einfacher handhabbar, bietet eine bessere Reproduzierbarkeit und längere Anwendbarkeit für weitere Einsatzbereiche auch bei Fluoreszenzmarkern wie GFP und DRAQ5. Das optisch klare Gel zeigt nur geringe Autofluoreszenz.

© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten