Messtechnik

Große Sensorfläche für gepulste Laser Thermischer Laserleistungssensor

Der Ophir L2000W-PF-120 von MKS Instruments arbeitet wassergekühlt und misst Laserleistungen zwischen 1 W und 2000 W sowie Energie von 6 J bis 6000 J im Spektralbereich von 0,3 bis 2,2 µm. Der Sensor verfügt über einen PF-Volumenabsorber, der hohen durchschnittlichen Energien und Energiedichten von bis zu 3 J/cm2 standhält.

Die Apertur des Sensors hat einen Durchmesser von 120 mm. Mit einer laut Hersteller für solche Messköpfe ungewöhnlich kurzen Ansprechzeit misst der Sensor von 0 W bis zur Maximalleistung in nur 7 s.

Das Modell verfügt zudem über einen Smart Connector, sodass der Messkopf direkt an alle Ophir-Smart-Displays wie Centauri, Starbright, Vega, Nova II und Starlite sowie an die kompakten USB-PC-Schnittstellen Juno und Juno+ angeschlossen werden kann. Bei der Darstellung der Messwerte kann der Anwender aus unterschiedlichen Formaten wählen und Echtzeitstatistiken erstellen lassen. Die Anzeigegeräte bieten ein Logging von Leistung und Energie, Statistiken, Histogrammen sowie mathematische Funktionen. Sie werden automatisch konfiguriert, sobald sie mit einem Ophir-Messkopf verbunden werden.

von mg

www.ophiropt.com

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten