Nachrichten

Namen & Nachrichten Startschuss für „Plasma for Life“

Auftakttreffen für 6,5-Millionen-Euro-Projekt mit südniedersächsischen Unternehmen im Bereich Laser- und Plasmatechnologie für Life Science-Anwendungen.

Der FH-Impuls-Cluster „Plasmatechnologien aus Südniedersachsen –Impulse für ein gesundes Leben“, kurz „Plasma for Life“ will dafür sorgen, dass alltägliche Plasma-Anwendungen wie Handgeräte, um Wunden besser zu heilen oder der Plasma-Läusekamm in den nächsten Jahren zur Selbstverständlichkeit in Haushalt und Handwerk werden. Dabei handelt es sich um eine Forschungs- und Innovationspartnerschaft, die aus dreizehn Projektpartnerunternehmen und der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen (HAWK) besteht. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert „Plasma for Life“ innerhalb der nächsten drei Jahre mit einer Fördersumme von 5,47 Millionen Euro.  Zusätzlich stellt die Industrie 1,06 Millionen Euro zur Verfügung. Bei positiver Zwischenevaluation wird die Förderung um weitere vier Jahre verlängert.

Ziel ist es, Laser- und Plasmatechnologie durch transfer- und umsetzungsorientierte Forschung für die Life Sciences nutzbar zu machen. Dazu forschen die Verantwortlichen in den Projektgebieten Medizin- und Wirkstofftechnik, bildgebende Diagnostik, Hygiene und Therapie.

Neben dem Projektbereich soll es auch eine Verknüpfung mit der Lehre des neuen Gesundheitscampus geben. Es werde aber auch ein Medizintechnik-Forschungsneubau anvisiert, darunter eine neue Stiftungsprofessur „Life Sciences“ sowie ein Forschungs- und Graduiertenkolleg. Auch sind neue Studiengänge konzipiert worden: Laser- und Plasmatechnik sowie in Kürze Medizin-Ingenieurwesen.

Mit dem FH-Impuls-Projekt werde die Kooperation zwischen Fachhochschule und Industrie gefördert und vorangetrieben. Laut Stephan Gais, geschäftsführender Gesellschafter der Mahr GmbH und Vorsitzender des Fördervereins Fachhochschule Göttingen, ist die Vernetzung der verschiedenen Institutionen der Wissenschaft und auch den unterschiedlichen mittelständischen Unternehmen in der Region Südniedersachen der wesentliche Aspekt hierbei.

Während der Kick-Off-Veranstaltung stellten sich auch die Partnerfirmen Sartorius, Otto Bock, Gerresheimer, Mahr, Qioptiq, Kappa, Trumpf, Pro4, O+E, NSF Erdmann, IBA, Cinogy sowie LEA Medtech vor und tauschten sich informell und fachlich untereinander aus.

www.hawk-hhg.de

© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten