Namen & Nachrichten

SPI Lasers firmiert unter Trumpf

Trumpf Laser- und Systemtechnik und SPI Lasers UK mit Sitz in Southampton werden künftig enger zusammenarbeiten. Beide Unternehmen sind hundertprozentige Tochtergesellschaften der Trumpf Gruppe und werden die Geschäftsaktivitäten unter der Marke Trumpf bündeln. Laut den Unternehmen soll für die Kunden in industriellen Anwendungen sowohl im Bereich der Scheiben- als auch der Faserlasertechnologie Synergien geschaffen und den Kundenservice verbessert werden. Produkte von SPI Lasers sind nun über die Trumpf-Vertriebskanäle erhältlich.

SPI Lasers UK ist seit 2008 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Trumpf Gruppe und hat sich innerhalb der Gruppe schnell als Experte in der Entwicklung und Fertigung von Faserlasern etabliert. Da Faserlaser zu wichtigen Laserquellen für die Materialbearbeitung werden, sind sich beide Unternehmen einig, dass die Bündelung der Kräfte und die Integration von SPI Lasers in Trumpf ist ein sinnvoller Schritt ist. Beide Unternehmen erwarten zudem eine verbesserte Kostenstruktur, beispielsweise in Forschung und Entwicklung.

Die für die Umfirmierung erforderlichen Schritte sollen im dritten Quartal 2020 abgeschlossen sein.

von mg

www.trumpf.com

www.spilasers.com

Firmeninformationen
© photonik.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten