Namen & Nachrichten

Rückblick zum OCLA-Symposium 2019

Am 11. April 2019 fand zum fünften Mal das Symposium ‚Optical Coatings for Laser Applications‘ (OCLA) in Buchs (Schweiz) statt. Es war erneut Treffpunkt technisch interessierter Wissenschaftler und Ingenieure, um sich zu Themen wie Laseroptik, optischen High-End Beschichtungen, Dünnschichtabscheidungen und optischer Charakterisierung auszutauschen.

Die von RhySearch organisierte, internationale Konferenz rund um die optischen Beschichtungen und die Analyse für Laseranwendungen lockte erneut ein großes internationales Publikum in das ländliche Alpenrheintal. Zum Gelingen des Symposiums OCLA trug maßgeblich auch das Programmkomitee bei: die Swissphotonics, die European Optical Society sowie die Fachhochschule NTB in Buchs, die den Anlass abermals beherbergte.

Mit rund 120 Teilnehmern war die eintägige Veranstaltung gut besucht. Dies lag wie in den Vorjahren an dem Mix von Vorträgen aus der Wissenschaft und Beiträgen von Industrievertretern zu den neuesten Erkenntnissen angewandter Forschung und Entwicklung im Bereich Beschichtungen für Laseranwendungen. Mit einer Präsentation vom Leiter der optischen Beschichtung des Laser Zentrums Hannover LZH, Dr. Lars Jensen, wurde zum Beispiel auf die Möglichkeiten und Chancen der Atomlagenabscheidung (ALD-Beschichtungen) bei Laseranwendungen verwiesen. Das Thema eines Vortrags von Dr. Sebastian Riese von Layertec war die Spezifikation von Beschichtungen und Optikkomponenten.

Etabliert hat sich die parallel durchgeführte Begleitausstellung der Unternehmen, welche zugleich als Sponsoren des Anlasses auftreten. Hier präsentierten sich viele lokale Unternehmen aus der Optikindustrie und angrenzender Branchen einem interessierten Zielpublikum.

Für alle, die zur sechsten Austragung des OCLA im April 2020 etwas beitragen möchten, wird Ende 2019 der ‚Call for Presentations and Posters‘ eröffnet.

von mn

www.rhysearch.ch

© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten