Technologie & Applikation

Fertigungstechnik Replizierbare Mikrostrukturen mittels 2-Photonen-Lithographie

Anforderungen an innovative optische Elemente übertragen sich direkt auf die Fertigungsverfahren. Hohe Aspektverhältnisse, Asymmetrien und Arrays aus zufällig angeordneten Grundbausteinen stellen Hürden dar, die mit etablierten Fertigungsverfahren nicht zu überwinden sind. Abhilfe bietet hier die Zwei-Photonen-Lithographie.

Exklusiv für registrierte Nutzer
Dieser Artikel ist für registrierte Nutzer im Volltext lesbar.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Sie sind noch kein Abonnent?
So können Sie photonik beziehen.

Sie sind bereits Abonnent?
Dann brauchen Sie sich nur hier zu registrieren und haben sofort Zugriff auf alle exklusiven Inhalte.

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten