Produktberichte

Komponenten Pyroelektrischer Sensor mit digitaler Schnittstelle

Der pyroelektrische Sensor ezPyro misst nur 5,65 x 3,7 mm2, mit einer Höhe von weniger als 1,55 mm. Er ist mit einer ASIC-Verarbeitungseinheit versehen, die vier Signalkanäle aus einer digitalen Schnittstelle ausgibt. Der Stromverbrauch für einen einzelnen Kanal ist < 3,5 μA, der im High-Power-Modus nur auf 72 μA ansteigt. Der Arbeitstemperaturbereich reicht von -40 °C bis 85 °C. Der Chip funktioniert im Strommodus statt im Spannungsmodus, ist daher reaktionsschnell und hat einen breiten Dynamikbereich. Die Genauigkeit des Analog-Digital-Wandlers beträgt 15 bis 23 Bits. Der Sensor nutzt die Inter-integrierte Schaltung (I2C) des seriellen Buses und kann mit Standard-Mikrocontrollern verwendet werden.

Anwendungen liegen z. B. in der Erkennung von Flammen, Gasen und Bewegungen, einschließlich dem Markt tragbarer Technologie.

www.pyreos.com

Firmeninformationen
© photonik.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten