Komponenten

Update für neue Anwendungsfelder Physikalisch-optische Simulationssoftware

VirtualLab Fusion 2020.1 ist das neue Release der physikalisch-optischen Designsoftware von Lighttrans. Das Update ermöglicht die Definition von Solvern im Orts- oder im Frequenzraum (k-Raum) – je nachdem welche im vorliegenden Fall von Vorteil sind. Diese Domänenfreiheit reduziert die Simulationszeit, und in vielen Fällen können physikalische Effekte im System noch genauer berücksichtigt werden.

Mit einer Auswahl an verschiedenen Fourier-Transformationsalgorithmen und der Kombination mit hybrider Datenverarbeitung bietet die Software eine alternative Herangehensweise, die strengen Sampling-Bedingungen des starren und äquidistanten Nyquist-Shannon-Sampling zu optimieren. Das Ergebnis ist eine schnelle physikalische-optische Modellierung. Diese neue Strategie der Kombination verschiedener Solver bietet die Freiheit, die Domäne des Feldes für den jeweiligen Solver während der Simulation zu wechseln. Verschiedene FT-Algorithmen in Verbindung mit automatischer Wahl des angemessenen Solvers vervollständigt die Bedienung der Software.

Neben anderen Neuerungen nutzen beispielsweise neue Komponenten für Gitter, ebene Grenzflächen und Schichtsysteme der Version 2020.1 die Vorteile einer rigorosen Anwendung der k-Domäne aus. Das neue Medium erleichtert auch die Definition von Säulen- und Pillarstrukturen mit unterschiedlichen Parametern. Damit ermöglicht die Software nun eine benutzerfreundlichere Konfiguration und Simulation von Metagittern. Nichtintuitive Effekte, wie beispielsweise die Winkel- oder spektrale Dispersion und die Polarisationsabhängigkeit werden automatisch berücksichtigt.

Auch neue Komponenten für diffraktive Linsen und HOEs des Releases 2020.1 ermöglichen eine lokale Variation der Parameter innerhalb der optischen Struktur unter Verwendung der lokalen linearen Gitterapproximation (LLGA). Sowohl die rigorose Fourier-Modal-Methode (FMM), als auch der die Dünne-Elemente-Approximation (TEA) können hier als lokale Algorithmen zur Modellierung der Wechselwirkung von Licht mit der Struktur verwendet werden.

von mg

www.lighttrans.com

Firmeninformationen
© photonik.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten