OptecNet aktuell

PhotonicNet4Lab: Photonik für die Agrarwirtschaft

PhotonicNet4Lab beschäftigt sich seit 2017 mit der digitalen Transformation des Life-Science-Labors. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse zeigen, dass photonische Innovationen auch außerhalb des Laborkontexts Anwendung finden und erfolgreich eingesetzt werden können. Vor allem in der Agrarwirtschaft stellen photonische Anwendungen potenziell sehr gute Lösungen für aktuelle Herausforderungen dar, die mittelfristig einsetzbar sind.

Bedingt durch ein gesellschaftliches Umdenken, das schrittweise in politischen Entscheidungen zur Reduzierung von Herbiziden resultiert und einem generell wachsenden Bewusstsein für nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften, steht die Agrarwirtschaft vor der konkreten Aufgabe, diese Erwartungen und Vorgaben zeitnah umzusetzen.

Erste Forschungsvorhaben lassen sich beispielsweise am Laser Zentrum Hannover finden. Im Kooperationsprojekt Nubela wird beispielsweise ein System entwickelt, das mittels Bildverarbeitung Unkraut von Nutzpflanzen unterscheiden kann und anschließend mit einem Laserpuls das Wachstumszentrum der ungewünschten Pflanze zerstört. Vorstellbar ist es zudem, mittels Drohnen und spezieller optischer Sensoren spektroskopische Analysen durchzuführen, um wichtige Informationen zum Gesundheits- und Entwicklungstand der Pflanzen zu erhalten.

Bedingt durch die Weiterführung des PPA-Netzwerks konzentrieren sich in der spektroskopischen Analytik viele Kontakte im PhotonicNet4Lab. Thematisch wird sich das Netzwerk demnach weiterentwickeln, um den Dialog zwischen Wissenschaftlern, Ingenieuren und Endanwendern frühzeitig aufzubauen und Kooperation anzustoßen. Hierzu findet am 20. Februar 2020 eine Veranstaltung zum Thema ‚Photonik in der Agrarwirtschaft‘ in Hannover statt, die sich thematisch zunächst auf den Umgang mit Herbiziden konzentrieren wird.

von mn

www.photonicnet.de

Firmeninformationen
© photonik.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten