Technologie & Applikation

Komponenten Optimierte UV-Lichthärtung durch endverschmolzene Glasfaserbündel

In der flächenorientierten UV-Lichthärtung werden bisher oft Flüssiglichtleiter oder verklebte Bündel aus optischen Fasern eingesetzt. Beide Komponentenlösungen erlauben jedoch nur eine eingeschränkte Bestrahlungsintensität. Endverschmolzene Faserbündel bieten jetzt erstmals die Möglichkeit, das volle Leistungsspektrum der UV-Lichtquellen auszuschöpfen.

Exklusiv für registrierte Nutzer
Dieser Artikel ist für registrierte Nutzer im Volltext lesbar.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Sie sind noch kein Abonnent?
So können Sie photonik beziehen.

Sie sind bereits Abonnent?
Dann brauchen Sie sich nur hier zu registrieren und haben sofort Zugriff auf alle exklusiven Inhalte.

Firmeninformationen
© photonik.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten