Namen & Nachrichten

Nanoscribe erweitert weltweite Präsenz

Der deutsche Hersteller von 3-D-Druckern für die Mikrofabrikation Nanoscribe baut seine Vertriebs- und Serviceaktivitäten auf dem amerikanischen Kontinent weiter aus. Die neue Tochtergesellschaft hat zum 1. August 2019 ihren Standort im Großraum Boston (USA) bezogen. Nach der 2018 erfolgten Gründung einer Tochtergesellschaft in China setzt das deutsche Hightech-Unternehmen mit der Eröffnung der US-Niederlassung seine Internationalisierungsstrategie weiter fort.

Heute schon setzen viele amerikanische Universitäten auf die 3-D-Mikrofabrikationstechnologie von Nanoscribe. Neben dem stetigen Ausbau der Beziehungen zum Wissenschafts- und Forschungsmarkt soll nun, ausgehend von ersten Pionierkunden, die Marktdurchdringung im industriellen Umfeld forciert werden. Geschäftsführer Martin Hermatschweiler sieht in den USA einen starken Absatzmarkt mit Wachstumspotenzial. „Von Boston aus können wir nun noch agiler auf Wünsche unserer Kunden reagieren und ihnen den bestmöglichen Support bieten“, sagt Hermatschweiler, der als General Manager die US-Tochter leiten wird.

von mn

www.nanoscribe.com

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten