Namen & Nachrichten -

Nanoscribe eröffnet Tochtergesellschaft in China

Als Hersteller hochpräziser 3-D-Drucker für die Nano- und Mikrometerskala eröffnet Nanoscribe nun eine Tochtergesellschaft in Shanghai. Das im Karlsruher Raum ansässige Hightech-Unternehmen möchte damit seine Vertriebsaktivitäten in China stärken sowie bestehende Geschäftsbeziehungen und den Kundenservice im gesamten APAC-Gebiet weiter ausbauen.

Der geschäftsführende Gesellschafter Martin Hermatschweiler freut sich, dass man in den Räumlichkeiten von Carl Zeiss, das mit 40 % an Nanoscribe beteiligt ist, einen Standort mit ausreichend Platz für Wachstum gefunden hat. „Wir sehen in China sowohl im akademischen als auch im industriellen Umfeld großes Potenzial für die Nano- und Mikrofabrikation“ sagt der Geschäftsführer Dank der neuen Vor-Ort Präsenz könne man die Aktivitäten auf diesem schnell wachsenden Markt weiter voran bringen. Auch die regionalen Kundenbeziehungen sollen intensiviert werden.

Nanoscribe China Co., Ltd. steht in dem Zeiss-Gebäude auch Laborfläche zur Verfügung, in welchem der einfache Workflow des 3-D-Druckers Photonic Professional GT live demonstriert werden kann. Die Systeme finden vielseitige Anwendungen, von der oberflächennahen Nanostrukturierung bis hin zum hochpräzisen 3-D-Druck von Objekten im Millimeterbereich.

Das aus dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ausgegründete Hightech-Unternehmen Nanoscribe entwickelt und vertreibt mit seinen 3-D-Druckern hochspezialisierte Komplettlösungen, die den weltweit über 1000 Anwendern in Wissenschaft und Industrie Zugang zu gänzlich neuen, zukunftsweisenden Applikationen ermöglichen. Hierzu zählen beispielsweise der Druck von Mikronadeln für minimalinvasive Eingriffe, die additive Fertigung von Mikrooptiken oder die Herstellung optischer Schnittstellen auf Chips.

von mn

www.nanoscribe.de

© photonik.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten