Messtechnik

Hohe Nahinfrarotempfindlichkeit Minispektrometer

Das Minispektrometer C14384MA der SMD-Serie von Hamamatsu weist laut Anbieter eine hohe Empfindlichkeit im Nahinfrarotbereich auf. Das kompakte Gerät misst 11,7 x 4,0 x 3,1 mm3, und es besitzt ein geringes Gewicht von weniger als 0,3 g.

Das durch den Eingangsschlitz einfallende Licht von einem primären Reflexionsspiegel kollimiert und vom sekundären Reflexionsspiegel auf das Gitter geleitet. Das Licht wird dann durch das Gitter in seine Komponentenwellenlängen getrennt und diese auf die Pixel des Bildsensors fokussiert. Der Bildsensor gibt elektrische Signale aus, die der Lichtintensität bei jeder Wellenlänge entsprechen.

Die Verkleinerung der Spektrometergröße erforderte die Krümmung der konkaven Oberfläche zu erhöhen und den Abstand zum Bildsensor zu verkürzen. Das Gitter wird direkt auf der Innenseite des Gehäuses gebildet und der Eingangsschlitz, der Sekundärreflexionsspiegel und der Bildsensor sind auf demselben Chip integriert. Dadurch kann das Spektrometer in verschiedene Gerätetypen eingebaut werden, bei denen die Größe und das Gewicht der zu montierenden Komponenten begrenzt sind. Es ist für Vor-Ort-Messungen in Echtzeit geeignet, zum Beispiel bei der Qualitätskontrolle von Nahrungsmitteln und bei der Umweltanalyse, vom Quadrocopter bis zur Drohne.

von mg

www.hamamatsu.com

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten