Komponenten

Besonders klein und leicht Markierkopf für Laserbeschriftung

Der Vektor-Scan-Lasermarkierkopf Titus des 20- und 30-W-Faserlasermarkiersystems FOBA Y.0200-xs/Y.0300-xs von Alltec ist 205 mm lang, hat einen Durchmesser von 41,3 mm und ist rund 630 g schwer. Aufgrund seines kleinen Formats und seiner Röhrenform, der Möglichkeit zur Montage mittels Klemmhalterung sowie einer optional bis zu 10 m langen Versorgungsleitung kann der Markierkopf problemlos in verschiedenste Produktionslinien integriert werden. Der Austrittswinkel des Laserstrahls ist wahlweise gerade oder um 90° geneigt.

Bei der Installation ist laut Hersteller eine Einsparung von bis zu 90 % der üblicherweise benötigten Zeit möglich. Auch Justierung und Fokusbestimmung sowie Auftragseinrichtung werden durch den integrierten Fokusfinder und Pilotlaser beschleunigt.

Die Gerätesoftware bietet drei verfügbare User Interfaces: Neben den Benutzeroberflächen FOBA MarkUS und FOBA Draw, die neue Remote-Software FOBA Go, die von jedem PC, Touchdisplay, Tablet oder anderem Mobilgerät bedienbar ist. Kompatibel sind außerdem alle gängigen industriellen Kommunikationsprotokolle.

Die Instandhaltung des Systems wird durch minutenschnellen Aus- oder Umbau sowie durch eine staubgeschützte Linse vereinfacht. Bei rauen Produktionsbedingungen gewährleistet auch der IP65- und IP69-Standard des Markierkopfes Schutz gegen Staub und Feuchtigkeit. Der Wartungsbedarf beschränkt sich auf eine geringe Anzahl an Verschleißteilen.

von mg

www.fobalaser.com

Firmeninformationen
© photonik.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten