Produktberichte

Messtechnik Lock-In-Verstärker mit Daten- und Webserver

Der MFLI ist ein Lock-In-Verstärker mit einem integrierten Daten- und Webserver, der sich über jeden Webbrowser bedienen lässt. Die Inbetriebnahme erfolgt ohne Installation zusätzlicher Software. Auch die Integration ins lokale Netzwerk ist möglich. Die Signaleingangsbandbreite der Grundversion liegt bei 500 kHz und kann bis auf 5 MHz erweitert werden. Das Eingangsrauschen beträgt ca. 3 nV/√Hz für den Frequenzbereich ab 100 Hz.Über die mitgelieferten APIs lässt sich so auch über mehrere Laborrechner mit verschiedener Software wie zum Beispiel LabView, MATLAB oder Python das Gerät direkt steuern und Daten aufzeichnen. Der Verstärker verfügt über einen differentiellen Spannungseingang sowie einen Stromeingang, die beidemittels Multidemodulator-Option gleichzeitig gemessen werden können. Das zugehörige LabOne Toolset bietet viel Funktionalität für die Gerätesteuerung. Neben der Lock-in-Verstärker Funktion steht zudem ein Sweeper/Frequenzgang-Analysator, Signalgenerator, Oszilloskop und ein FFT-Spektrumanalysator zur Verfügung.

Mit seinem kleinen und robusten Gehäuse ist das Lock-In-System universell einsetzbar und richtet sich an Forscher und Entwickler, die nach einer einfachen, arbeits- und kosteneffektiven Lösung ohne Leistungsabstriche für ihre Messanforderungen suchen.

www.zhinst.com

© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten