Editorial -

Licht, ein Multitalent

Nach dem Winter erfreuen wir uns wieder an längeren und öfter sonnigen Tagen. Daran erkennen wir, dass Licht eine wichtige Rolle in unserem Leben spielt. Es beeinflusst nicht nur unser Wohlbefinden: Auch aus der Industrie sind Herstellungs- und Analysemethoden, die Licht benutzen, nicht mehr wegzudenken. Laser finden in der metallischen Werkstoffentwicklung Anwendung, um eine möglichst gleichmäßige Wärmebehandlung und folglich eine reproduzierbare Gefügebildung zu erreichen. Dazu haben Forscher des Bremer Instituts für angewandte Strahltechnik einen Versuchsaufbau zur Kurzzeitwärmebehandlung sphärischer Stahlproben mittels Laserstrahlung entwickelt (Seite 46).

Lichtbasierte Analyseverfahren werden weiterentwickelt und optimiert, um wachsenden Ansprüchen gerecht zu werden und bisherige Grenzen zu überwinden. Methoden wie die Fourier-Transform-Infrarotspektrometrie in der Fertigungskontrolle von Laserdioden weisen Schwachpunkte auf, die mithilfe eines Array-Spektrometers beseitigt werden sollen. Dieses erfüllt die hohen Anforderungen an spektrale Auflösung, Durchsatz und Zuverlässigkeit und ist somit gut für eine optische Fertigungskontrolle geeignet (Seite 40). Im Artikel ab Seite 49 geht es ebenfalls um Laserdioden, speziell immer leistungsfähigere VCSELs, und deren Einzug in den Alltag, womit eine Messung der Laserstrahlung bezüglich der Sicherheit für den Menschen immer bedeutender wird.

Neben lichtbasierten Herstellungs- und Analyseverfahren sind auch Simulationen in den optischen Technologien von Bedeutung. Der Beitrag ab Seite 42 befasst sich mit den aktuellen Entwicklungen der Finite-Elemente-Methode zur nanooptischen Simulation optoelektronischer Bauelemente. Anhand von zwei Beispielen zeigt er, dass Nanostrukturen die Eigenschaften von Solarzellen und photonischen Kristallen deutlich verbessern können.

Viel Vergnügen bei der Lektüre dieser Ausgabe wünscht Ihnen Ihr

Dr. Markus Neumann

© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen