Produktberichte -

Laser Lasersteuermodul für Additive-Manufacturing

Das Additive-Manufacturing-Module (AM-MODUL) ist ein universelles Laser-Steuerungsmodul für 3D-Drucksysteme. Es basiert auf den hauseigenen Laserablenkeinheiten SUPERSCAN IV bzw. V mit ultra-leichten Spiegeln und voll-digital gesteuerten Galvanometern. Die absolute Wiederholgenauigkeit beträgt bei der High-Performance-Version 2,96 µm.

Das Linear-Translator-Modul ermöglicht die stets exakte Fokussierung des Laserstrahls und erlaubt dabei die dynamische Anpassung der Spotgröße bei homogener Leistungsdichte.

Ein Modul kann ein Feld von bis zu 500 x 500 mm2 bearbeiten. Bis zu vier Einheiten lassen sich kombinieren, so dass Felder von bis zu 800 x 800 mm2 möglich sind oder der Fertigungsprozess bis zu vierfach beschleunigt wird. Mit einer maximalen Laser-Leistung von 3 kW kann das Gerät auch im Bereich „Auftragsschweißen“ bzw. „Direct Energy Deposition“ eingesetzt werden.

Ein Sensor-Modul ist als Erweiterung erhältlich, das mittels Kameras die Prozess- und Bauteilqualität mit einer Auflösung von bis zu 15 µm überwacht und dokumentiert. Zudem erlauben die Kameras die ständige Kalibrierung der Laserstrahlführung zum Arbeitsfeld. Alternativ können breitbandig detektierende Sensoren zur Lichtintensitäts- oder Temperaturmessung integriert werden.

www.raylase.de

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten