Laser -

Lasermodul mit abgesetzter Projektionsoptik

Die neue Plattform ZFSM (Z-Laser Fiber Single Mode) ist für Anwendungen mit Anforderungen an eine hohe optische Qualität der Laserlinie, wie etwa zur exakten Patientenpositionierung in Röntgen- oder Kernspin-Tomographen, entwickelt. Es sind Linienprojektionen mit einer Dicke von nur 5 µm (1/e²) und einer Gaußverteilung M² = ca. 1,05 im Querschnitt möglich. Für eine stabile Projektion sowie zur Verwendung in besonders engen Räumen ist der abgesetzte Laserkopf über Lichtwellenleiter eingekoppelt. Je nach Farbe Blau, Grün, Rot und IR sind Dioden mit bis zu 50 mW Leistung verfügbar. Als Arbeitsabstandsbereich kann zwischen 212 cm, 10200 cm und über 2 m gewählt werden.

© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten