Laser-Mikrotomie mit ultrakurzen Pulsen - Neue Perspektiven für die Gewebe- und Biomaterialbearbeitung - Photonik

Laser in Life Science

Laser-Mikrotomie mit ultrakurzen Pulsen - Neue Perspektiven für die Gewebe- und Biomaterialbearbeitung

Zum Schneiden biologischer Proben werden meist mechanisch arbeitende Mikrotome eingesetzt. Dabei ist eine Reihe von Vorbehandlungen erforderlich, wie Einfrieren oder Fixierung, Dehydrierung und Einbettung in Harz oder Paraffin. Dies kann zu Veränderungen im biologischen Material führen und Artefakte im histologischen Bild hervorrufen. Im Folgenden wird die Laser-Mikrotomie als Alternative vorgestellt.

Zum Download des kompletten Beitrags klicken Sie auf das PDF-Symbol unten.

© photonik.de 2017
Alle Rechte vorbehalten

Aktuelle Ausgabe BioPhotonik

BioPhotonik 02/2017

XING

Folgen Sie PHOTONIK auch auf XING

Aktuelle Ausgabe
Cover
Ausgabe 05/2017

Aktuelle Ausgabe BioPhotonik

BioPhotonik 02/2017

Weitere Titel

Photonik ist Fachorgan für:

Termine

23.11.2017 - 23.11.2017
Laserstrahlschweißen von Kunststoffen
Details »
27.11.2017 - 28.11.2017
Erster Internationaler UV-WORKshop
Details »
28.11.2017 - 28.11.2017
Time-of-Flight Technologie in der Praxis
Details »
28.11.2017 - 29.11.2017
Licht- und Displaymesstechnik in Theorie und Praxis
Details »
28.11.2017 - 29.11.2017
Optikbeschichtung entlang der Prozesskette
Details »