Produktberichte -

Bildverarbeitung Kameras mit IMX-Sensoren

Zwölf neue ace-Modelle mit den Sensoren IMX250, IMX252, IMX264 und IMX265 aus der Pregius-Reihe von Sony gehen in die Serienproduktion. Die Kameras verfügen über Auflösungen von 3,2 bis 5 Megapixel und liefern 20 - 120 Bilder in der Sekunde. Sie sind mit GigE- und mit USB 3.0-Schnittstelle verfügbar und GigE Vision 2.0- bzw. USB3 Vision Standard-konform. Darüber hinaus verfügen die Farbmodelle über das Feature-Set PGI, das sich aus einer Kombination aus 5x5-Debayering, Farb-Anti-Aliasing, Rauschunterdrückung und Bildschärfe-Optimierung zusammensetzt.

Mit ihrer kleinen Bauform (29 x 29 x 29 (42) mm3) und den CMOS-Sensoren mit Global Shutter-Technologie eignen sie sich als Upgrade für ältere CCD-Systeme. Die Integration erfolgt mithilfe der pylon Camera Software Suite. Anwendungsbereiche reichen von Fabrikautomation über Verkehrsüberwachung bis hin zu Medizin und Mikroskopie.

www.baslerweb.com

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten