Messtechnik

Misst herkömmliche und pulsweitenmodulierte Lichtquellen Fotometer mit höchster Genauigkeit

Das DSP 200 ist ein Fotometer von Instrument Systems mit einem sehr weiten Messbereich von 0,1 mlx bis 200 klx für alle gängigen Lichtquellen – einschließlich pulsweitenmodulierter LEDs. Es genügt der höchsten Genauigkeitsklasse L nach DIN 5032-7 (2017). Das Fotometer verwendet als Detektor ein Siliziumfotoelement, das dank der eingebauten Kühlung eine Betriebstemperatur von 0 °C erreicht. Die Siliziumfotodiode ist exakt an V (λ) angepasst und besitzt eine lichtempfindliche Fläche von nur 6 x 6 mm2. Das gemessene Signal durchläuft einen digitalen Filter, der etwaige Modulationen und Interferenzen erkennt und eliminiert.

Die schnelle interne Abtastrate ermöglicht es, Lichtverteilungen pulsweitenmodulierter Lichtquellen unterschiedlicher Taktfrequenzen bei sehr kleinen Tastverhältnissen genau zu messen. Zum Gerät ist Software für verschiedene Anwendungen verfügbar. Die LightCon-Software wurde speziell für schnelle Messungen an externer Fahrzeugbeleuchtung sowie an Lichtquellen mit vergleichbaren Anforderungen, wie Flugfeldbefeuerung oder Wechselverkehrszeichen und Retroreflektoren, entwickelt. Die SpecWinPro-Software ist auf Spektralanalysen auf den Gebieten des Solid-State Lighting und der Allgemeinbeleuchtung abgestimmt. Sie unterstützt die Messung der Abstrahlcharakteristika von Lampen, Leuchten und Modulen sowie die Steuerung und Messung elektrischer Betriebsdaten.

Die häufigste Anwendung des Fotometers sind goniometrische On-the-fly-Rastermessungen. Es ist für schnelle Messungen räumlicher Lichtverteilungen mit den Goniofotometern der AMS- oder LGS-Serien sehr gut geeignet.

von mg

www.instrumentsystems.de

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten