Komponenten

Lokalisierung von Faserbrüchen Fasertester mit grünem Laserlicht

Der Fasertester Fiberpoint ET von IMM Photonics mit rotem Laserlicht ist nun auch in einer Ausführung mit grünem Laserlicht als Fiberpoint ET G erhältlich. Faserbrüche in LWL-Kabeln mit blauem Schutzmantel werden genauer lokalisiert, da das grüne Laserlicht an der Bruchstelle besser durch den Schutzmantel erkannt wird. Der grüne Fasertester kann - statt mit Batterien - mit Akkus betrieben werden.

Die Ausgangsleistung beträgt < 1 mW. Gegenüber der Ausführung im roten Wellenlängenbereich ist diese jedoch bis zu zehnfach besser sichtbar. Durch den 2,5 mm Universaladapter und den optional erhältlichen 1,25 mm Adapter sind alle gängigen LWL-Stecksysteme anschließbar.

Bei gleichzeitiger Verwendung von einem grünen und roten Fasertester lässt sich durch das Multi Patching Zeit einsparen, da der Anwender in einem Arbeitsgang zwei Glasfasern lokalisiert. Wird im CW- und Puls-Betrieb gearbeitet, sind sogar vier Glasfasern gleichzeitig lokalisierbar.

von mn

www.imm-photonics.de

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten