Produktberichte

Laser Fasergekoppelte Lasermodule

Beim Lasermodul FLEXPOINT MVfiber ist die Laser­einheit inklusive Ansteuerungselektronik von der strahlformenden Optik entkoppelt. Die Bauteile sind mit einer Singlemode-Faser verbunden, wodurch Nebenmoden im Strahl eliminiert werden und Streulicht in der Projektion vermieden wird. Durch die Entkopplung wird zudem die thermische Drift des Laserstrahls verringert. Der MVfiber ist für die OEM-Integration prädestiniert. Laserquelle und Optikkopf werden mit Standard FC-/PC-Steckern verbunden. Der Laser ist mit den Wellenlängen 450 nm und 660 nm bei Leistungen bis 50 mW erhältlich, andere Versionen sind auf Anfrage möglich. Als Lasertreiber fungiert eine mikroprozessorgesteuerte Elektronik, über deren seriellen Schnittstelle der Laser programmiert oder ausgelesen werden kann. Der Optikkopf kann mit unterschiedlichen Strahlprofilen ausgestattet werden: dazu gehören homogene Linien, Linien mit Gaußverteilung, Punktprojektionen und über 60 verschiedene DOE-Optiken, die parallele Linien, Punktmatrizen, Kreise oder ähnliches erzeugen.

www.lasercomponents.de

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten