Fertigungstechnik -

Farbenfroh: Plasmonenschwingungen maßgeschneiderter Metall-Nanopartikel in Kolloiden

Für die bunten Farben gelöster Metall-Nanopartikel sind Oberflächenplasmonen verantwortlich, die durch das Wechselwirken von Licht mit Leitungselektronen entstehen. Die spezielle Farbe kann durch Anpassen von Größe und Form der Partikel oder der dielektrischen Eigenschaften der Umgebung geändert werden. Sind die Partikel anisotrop, hängt die optische Reaktion zusätzlich von der Polarisation ab, was weitere Manipulation, und damit zusätzliche Anwendungen ermöglicht.

Exklusiv für registrierte Nutzer

Sie sind noch nicht registriert?
Jetzt registrieren und alle Beiträge vollständig lesen!

Sie sind bereits registriert?
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten