Komponenten

Bildverarbeitung in der Industrie Encoder und Beleuchtungssteuerungsmodul

Der AX92352 ist eine PCI-Express-x1-Vision-Card mit Encoder-Eingängen und Echtzeitsteuerung. Er verfügt über einen 2-CH-32-Bit-Inkremental-Quadratur-Encoder-Eingang mit FIFO-Puffern (First in – First out). Ebenfalls integriert sind ein isolierter 4-CH-Triggereingang und -ausgang und ein isolierter 8-CH-DI- und -DO-Anschluss zur Sensorkontrolle. Der AX92352 kann sich mithilfe des Encoder-Inputs und der Real-Time-E/A-Kontrolle mit verschiedenen Kameras und Scan-Anwendungen synchronisieren. Auch können Encoder-Positionen aufgezeichnet und Kameras für Inline-Produktinspektionen getriggert werden.

Häufig wird bei Anwendungen der industriellen Bildverarbeitung eine Stroboskopbeleuchtung eingesetzt, um die Lichtintensität für eine kurze Dauer zu erhöhen. Sie zielt darauf ab, das aufgenommene Bild klar und frei von Verzerrungen zu machen. Daher ist der Einsatz der Lichtsteuerung über das Förderband hinweg von entscheidender Bedeutung. Der AX92353, ein Beleuchtungssteuermodul, verfügt über 4-CH unabhängige Konstantstrom-LED-Treiber mit einem stromgesteuerten Verfahren. Es kann einfach die Ausgabe der Beleuchtungssteuerung verwalten, indem es sowohl den Strobe-Modus als auch den Trigger-Modus nutzt. Der Ausgangsstrom beträgt 1 A pro Kanal im Strobe-Modus und 0,5 A pro Kanal im Trigger-Modus. Um den Anforderungen bei der Erkennung von Objekten gerecht zu werden, kann die Lichtintensität einfach über eine Softwareeinstellung gesteuert werden. Dauer und Verzögerungszeit für die LED-Ausgabe werden ebenfalls unterstützt.

von mn

www.axiomtek.de

Firmeninformationen
© photonik.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten