Bildverarbeitung

Mit leistungsstarker Elektronik Embedded 3-D-Bildverarbeitung per Lichtschnittsensor

Die 3-D-Lasersensoren der Baureihe VCnano3D-Z von Vision Components sind kompakt, leicht und lassen sich einfach in OEM-Applikationen integrieren. Sie nutzen ein Zynq-SoC (System-on-Chip) von Xilinx, das einen Dualcore-ARM-Prozessor mit einem FPGA kombiniert. Das FPGA wird für die Berechnung der Punktewolke genutzt, die bei der Lasertriangulation nötig ist, um die Linienkoordinaten zu ermitteln – der programmierbare Schaltkreis verarbeitet große Datenvolumen ohne Zeitverzögerung. Die Profilsensoren bieten Scanraten bis 2 kHz. Sie haben eine 1-Gbit-Ethernet-Schnittstelle und sind damit optimal für Echtzeitanwendungen in der Robotik geeignet.

Das System setzt einen lichtstarken blauen 450-nm-Laser der Klasse 2 ein. Dank ‚Ambient Light Suppression Technology‘ kann es bei Umgebungslichtstärken von bis zu 100 000 lux eingesetzt werden. Die Technologie sorgt für optimale Sichtbarkeit auch auf anspruchsvollen Oberflächen. Die Serie umfasst mehrere Modelle für unterschiedliche Arbeitsabstände von circa 60 mm bis über 3 m. Auflösungen ab circa 40 µm auf der X-Achse und 10 µm auf der Z-Achse sowie Sichtfeldbreiten von über 2000 mm sind möglich. CMOS-Bildsensoren der neuesten Generation gewährleisten hohe Bildqualität bei minimalem Rauschen.

von mn

www.vision-components.com

Firmeninformationen
© photonik.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten