Bildverarbeitung -

Elektronische Bildkorrektur

Die meisten Objektive haben einen geometrischen Verzerrungsfehler. Insbesondere bei Weitwinkelobjektiven ist dieser stark ausgeprägt, man spricht hier auch vom "Fischaugen-Effekt". Bemerkenswert ist, dass die geometrische Verzerrung keinen Einfluss auf die allgemeine Bildqualität sondern nur auf die Bildgeometrie hat. Sie kann daher innerhalb gewisser Grenzen rechnerisch kompensiert werden. In diesem Artikel werden Methoden zur geometrischen Entzerrung von Weitwinkelbildern diskutiert.

Exklusiv für registrierte Nutzer

Sie sind noch nicht registriert?
Jetzt registrieren und alle Beiträge vollständig lesen!

Sie sind bereits registriert?
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten