Spektroskopie -

Einsatz eines AOTF-Spektrometers für Anwendungen in der ultraschnellen Nahinfrarotspektrometrie

In unterschiedlichen industriellen Anwendungen werden zunehmend schnelle Spektrometer für den Nahinfrarotbereich eingesetzt (Wellenlängen 800 - 2 600 nm). In diesem Spektralbereich absorbieren die Moleküle Licht aufgrund von Ober- und Kombinationsschwingungen [1]. Im Vergleich zu den Grundschwingungen im Infraroten Spektralbereich (2 500 - 12 000 nm) wird weniger Licht absorbiert. Für die Praxis bringt dies den Vorteil, dass handhabbare Proben mit Schichtdicken im Millimeterbereich untersucht werden können und zudem aufwendige Probenvorbereitungen oftmals entfallen.

Exklusiv für registrierte Nutzer

Sie sind noch nicht registriert?
Jetzt registrieren und alle Beiträge vollständig lesen!

Sie sind bereits registriert?
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten