Produktberichte

Laser Drei Wellenlängen in einem Laserstrahl

Die neu entwickelte Multiwellen-Hybrid-Technologie Multiwave Hybrid XLS10 MWH bündelt drei unterschiedliche Wellenlängen in einen einzigen koaxialen Strahl auf eine gemeinsame Brennweite. Damit können unterschiedliche Wellenlängen nacheinander oder zugleich eingesetzt werden. Unterschiedliche Laserwellenlängen werden auf Basis der optischen und physikalischen Eigenschaften der Materialien gewählt, aus denen der Verbundwerkstoff besteht. Dies soll qualitativ hochwertiges und effizientes Laserschneiden ermöglichen, wobei nur ein einziges Werkzeug für verschiedene Prozesse benötigt wird. Die Bündelung mehrerer Laserstrahlen mit unterschiedlichen Wellenlängen in einen einzigen koaxialen Strahl sind Laserverarbeitungstechnologien möglich, die ein monochromatische Laserstrahl nicht bietet. So lassen sich Verbundwerkstoffe schneiden, deren Bestandteile unterschiedliche optische und physikalische Eigenschaften aufweisen. Zum Beispiel wurde ein 1,06 µm-Strahl eines Yb-dotierten Faserlasers mit einem 10,6 µm-Strahl eines CO2-Lasers gebündelt, um kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff (CFK) zu schneiden. Der mittlere Infrarot-Laserstrahl wird schnell vom Matrixmaterial absorbiert, wobei das Plastik verdampft wird. Zugleich verdampft der nahe Infrarot-Strahl wirksam das Kohlenstofffasergewebe. Der resultierende Schnitt zeigt eine deutlich kleinere Wärmeeinflusszone und benötigt nur halb so viel Zeit als ein Schnitt mit einem monochromatischen Laser.

Zur Produktseite des Herstellers

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten