Bildverarbeitung

Von Bildaufnahme bis zur Berichterstellung Bildanalysesoftware

Ob in der Elektronik-, Halbleiter- oder Automobilbranche, in der Stahlherstellung oder ganz allgemein in der Produktion: Mit seiner Bildanalysesoftware Stream 2.4, die in acht Sprachen verfügbar ist, bietet Olympus eine Softwarelösung für schnelle, präzise, sichere und zuverlässige Messungen verschiedenster Proben.

Dank der einfachen Kamera- und Mikroskopsteuerung, intuitiver Step-by-Step-Workflows sowie der leicht verständlichen Anleitung des Anwenders durch die Software können auch Mitarbeiter Analyseaufgaben durchführen, die nicht so oft an diesem Arbeitsplatz arbeiten. Zudem ermöglicht es Stream 2.4 mehreren Nutzern, ein und dieselbe Software für verschiedene Inspektionsanwendungen einzusetzen. Alle Ergebnisse werden an einem Ort zentral gespeichert, wodurch sie schnell anderen Bearbeitern zur Verfügung stehen

Stream 2.4 bietet dem Anwender eine Reihe innovativer Features. IR-Imaging zum Beispiel erlaubt eine erweiterte zerstörungsfreie Prüfung von Siliziumwafern und Solarzellen am Ende des Herstellungsprozesses. Zudem unterstützt Stream 2.4 auch den Einsatz verschiedener Beleuchtungsmethoden, wie zum Beispiel die MIX-Beobachtung. Mit ihr lassen sich Defekte hervorheben und höhenversetzte Flächen von Vertiefungen unterscheiden. Für Echtzeitanalysen in der Produktion steht die Live-Imaging-Funktion zur Verfügung. Eine weitere neue Funktion misst automatisch den mittleren Abstand zwischen den sekundären Dendritenarmen in leichtem Aluminiumguss, um die Erstarrungszeit zu überwachen. Die Möglichkeit, einfache und komplexe Porositäten zu messen, bedeutet mehr Sicherheit für die Schweißmontage- und additive Fertigungsprüfungen.

Für die schnelle Erstellung größerer Übersichtsbilder steht die MIA-Funktion (Instant Multiple Image Alignment) zur Verfügung. Durch einfache Bewegung des XY-Tisches erstellt der Anwender mit ihr Panoramabilder seiner Probe. Ein motorisierter Tisch ist dafür nicht erforderlich. Wird eine größere Schärfentiefe benötigt, kombiniert die EFI-Funktion (Extended Focus Image) mehrere Aufnahmen auf Z-Ebene, um ein einzelnes Bild zu erstellen, das vollständig fokussiert ist.

von mn

www.olympus-ims.co

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten