Namen & Nachrichten

Basler meldet Geschäftszahlen für 2018

In einem stagnierenden Marktumfeld 2018 konnte der Konzernumsatz auf dem Niveau des Vorjahres stabilisiert werden und lag 2018 bei 150,0 Mio. Euro (VJ: 150,2 Mio. Euro). Auch der Auftragseingang bewegte sich mit 154,0 Mio. Euro nahe dem Vorjahreswert von 153,6 Mio. Euro. Basler festigte somit das 2017 um 54 % gesteigerte Umsatzniveau. Dabei kompensierte Basler im Vergleich zum Vorjahr Großprojekte in der Elektronikindustrie durch Geschäft mit einer breiteren Basis an Kunden in weniger zyklischen Märkten.

Das Vorsteuerergebnis sank insbesondere aufgrund geplanter strategischer Investitionen in Form von Personalaufbau auf 24,5 Mio. Euro (VJ: 29,8 Mio. Euro). Die Rendite vor Steuern summierte sich somit auf 16,3 % (VJ: 19,8 %). Mit diesen Resultaten erfüllt Basler die gegenüber dem Kapitalmarkt kommunizierte Prognose und liegt oberhalb der mittelfristig angestrebten EBT-Rendite von > 12 %.

Der Free-Cashflow als Summe des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit und des Cashflows aus Investitionen erreichte einen Wert von 1,3 Mio. Euro (VJ: 22,0 Mio. Euro, -94 %). Dieser wurde durch die Akquisition von Silicon Software im Juli 2018 belastet.

Mit einem Zuwachs von rund 100 neuen Mitarbeitern wurde im Geschäftsjahr 2018 Personal insbesondere in den Bereichen Marketing, Vertrieb und F&E aufgebaut. Der Fokus wird 2019 in der wirksamen Einarbeitung der neuen Mitarbeiter, der weiteren Integration der 2018 akquirierten Silicon Software sowie dem Aufbau von Basler China durch die Übernahme des Geschäfts des lokalen Distributionspartners Beijing Sanbao Xingye (MVLZ) Image Tech. liegen.

Für das Geschäftsjahr 2019 plant Basler aufgrund der sehr hohen Unsicherheiten an den Absatzmärkten sowie der sich weiter eintrübenden Makroökonomie einen Umsatz zwischen 160 - 180 Mio. € zu erzielen und sich damit besser als der Markt zu entwickeln. Im Jahr 2019 schätzt Basler die Marktentwicklung für Bildverarbeitungskomponenten erneut stagnierend bis leicht rückläufig ein. Da die Wachstumstreiber jedoch mittel- bis langfristig intakt sind, hält das Basler Management trotz der aktuellen wirtschaftlichen Schwäche an seinem Wachstumskurs fest und rechnet in 2019 mit einer Vorsteuerrendite innerhalb von 7 bis 11 %.

von mn

www.baslerweb.com

Firmeninformationen
© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten