OptecNet aktuell

FAQ Laserschutz Back to School: Die Fortbildungsverpflichtung für Laserschutzbeauftragte ist amtlich

Muss ich als Laserschutzbeauftragter regelmäßig Fortbildungen besuchen?

Ja! Für Laserschutzbeauftragte war es in der Vergangenheit oftmals schwierig, das Wissen zur Lasersicherheit auf dem aktuellen Stand zu halten. Eine Fortbildung war nicht vorgeschrieben und neben den anderen Aufgaben blieb häufig nur wenig Zeit, sich Änderungen in den Vorschriften selbst anzueignen oder das Wissen in einzelnen Bereichen zu vertiefen.

Nun hat der Gesetzgeber reagiert und die Pflicht zur Fortbildung für Laserschutzbeauftragte in der OStrV verankert. In § 5(2) heißt es dazu: „Die fachliche Qualifikation ist durch die erfolgreiche Teilnahme an einem Lehrgang nachzuweisen und durch Fortbildungen auf aktuellem Stand zu halten.“ Wie oft und in welcher Form eine Fortbildung erfolgen muss, wird in der TROS Laserstrahlung konkretisiert werden. In Analogie zur Strahlenschutzverordnung ist eine Auffrischung alle fünf Jahre wahrscheinlich.

Übrigens: Wer einen Laserschutzbeauftragten bestellt, der nicht über die für seine Aufgaben erforderlichen Fachkenntnisse verfügt, handelt jetzt ordnungswidrig (§11(5a)).

www.lzh-laser-akademie.de

zajons@lzh-laser-akademie.de

Tel.: 0511-277-1738

© photonik.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten