Namen & Nachrichten

Ausschreibung zum Kaiser-Friedrich-Forschungspreis 2020

Ab sofort können sich Wissenschaftler und Entwickler wieder für den Kaiser-Friedrich-Forschungspreis bewerben. Der Preis für innovative, richtungsweisende Entwicklungen in den Optischen Technologien ist mit 15 000 Euro dotiert. Gefördert werden Ergebnisse der Forschung, die ein hohes Innovationspotenzial für technische und naturwissenschaftliche Entwicklungen und eine deutliche Perspektive für die Umsetzung in neue Produkte und Verfahren erkennen lassen. Die Preisverleihung des Kaiser-Friedrich-Forschungspreises 2020 findet am 24. November 2020 im Rahmen des InnovationsForums Photonik in Goslar statt .

Umwelt– und Klimaschutz sind zentrale Herausforderungen unserer Zeit. Die Photonik hat bereits in der Vergangenheit beweisen können, dass sie als Enabling Technology auch beim Schutz der Umwelt und des Klimas eine bedeutende Funktion einnehmen kann. Letztendlich bedarf es eines Umdenkens und der Neubewertung von Produktionsprozessen. Jedes Produkt, egal ob Agrarerzeugnis, Konsumgut, Hightechprodukt oder Energie, bedarf eines nachhaltigen Erzeugungskreislaufes. Die Photonik bietet hier vielfältige Ansätze.

Aus diesem Grund lautet der thematische Schwerpunkt der Ausschreibung des Kaiser-Friedrich-Forschungspreises und des InnovationsForums Photonik in diesem Jahr ‚ Photonische Technologien für den Umwelt- und Klimaschutz‘. Es werden Innovationen aus dem Bereich der Photonik und der Optischen Technologien gesucht, die Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit im Kern adressieren und einen Beitrag für den Umwelt- und Klimaschutz leisten können. Bewerbungsschluss ist der 17. September 2020

Parallel zum Kaiser-Friedrich-Forschungspreis ist ein Posterwettbewerb ausgeschrieben, der sich an den regionalen Wissenschaftsnachwuchs in Niedersachsen wendet. Bewerben können sich Masterkandidaten, Diplomanden sowie Doktoranden.  Mit 1000 Euro werden besondere Forschungsleistungen von Hochschulabsolventen im Themenfeld Optische Technologien ausgezeichnet. Auch die Beiträge zum Posterwettbewerb sollten Perspektiven für eine praxisbezogene Umsetzung der gewonnenen Ergebnisse aufzeigen. Thema des Posterwettbewerbs sind ebenfalls Photonische Technologien für den Umwelt- und Klimaschutz. Bewerbungsschluss ist ebenfalls der 17. September 2020

Weitere Informationen zum Kaiser-Friedrich-Forschungspreis, dem Posterwettbewerb sowie die vollständigen Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Website in der jeweiligen Rubrik unter www.kaiser-friedrich-forschungspreis.de .

Am 24. November 2020 wird die Entscheidung der Jury aus Experten der Wirtschaft und Wissenschaft im Rahmen des InnovationsForums Photonik in Goslar bekannt gegeben. Gemeinsam mit der TU Clausthal und dem Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut organisiert PhotonicNet, das niedersächsische Innovationsnetz für Optische Technologien, Ausschreibung und Verleihung des Kaiser-Friedrich-Forschungspreises.

von mn

www.photonicnet.de

Firmeninformationen
© photonik.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten