Ausgabe 02/2018
Editorial

Das Spektrum erweitert

Besonders in der Medizin sind patientenfreundliche, nicht- oder minimalinvasive Methoden in der Diagnostik und Therapie gefragt, die auf Optischen Technologien basieren. Neben der meist schonenderen Anwendung dieser Verfahren lassen sich Diagnosen und Behandlungen signifikant beschleunigen und somit auch Kostenvorteile sichern. Beispielsweise mehr...

Forschung & Entwicklung

Neue Einblicke in UKP-Verfahren

Ein neu entwickelter Mikroskopaufbau ermöglicht die In-situ-Beobachtung des Ultrakurzpulsprozesses zum Abtrag transparenten Materials. So konnten erstmalig Effekte detektiert werden, die ex-situ nicht beobachtet werden können. mehr...

Laserbeschleunigte Protonen

Lasergetriebene Beschleunigung von Protonen durch winzige Plastikkügelchen führt zu Protonenstrahlen mit einzigartige Eigenschaften, von der zukünftige Anwendungen, etwa in der Fusions-, Material- oder Krebsforschung, profitieren können. mehr...

Kurze Laserpulse zur Bestimmung chiraler Moleküle

Die Identifikation chiraler Moleküle ist entscheidend für viele Anwendungen in der Chemie und Pharmazie. Nun wurde ein hochempfindliches Verfahren vorgestellt, mit dem sich die Chiralität von Molekülen um ein Vielfaches besser bestimmen lässt als mit bisherigen Methoden. mehr...

Rotation von Lichtpulsen

Kurze, rotierende Lichtpulse liefern Informationen zur inneren Struktur von Materialien. Ein neues Verfahren kann solche extrem kurzen Lichtpulse genau charakterisieren. mehr...

Energieeffizienter Nanolaser

Erstmalig konnten die Lasereigenschaften eines hocheffizienten Nanolasers über die quantenoptische Messung der Emissionsstatistik eindeutig nachgewiesen werden. mehr...

Farbsteuerung von OLEDs

Die räumliche Struktur konjugierter Polymere kann genutzt werden, um Farben von OLEDs zu steuern und Bildschirme besser zum Leuchten zu bringen. mehr...

Röntgenholographie zur Analyse von Viren

Mit einer speziellen Art von Röntgenholographie, die „In-Flight Holographie, konnten erstmalig hochauflösende Bilder von Nanoviren erzeugt werden, die vorher nicht an eine Oberfläche fixiert werden mussten. mehr...

Eine Billiardstel-­Sekunde in Zeitlupe

Viele chemische Prozesse sind so schnell, dass nur ihr ungefährer Ablauf bekannt ist. Eine neue Technik mit einer Auflösung von Trillionstel-Sekunden soll helfen, Prozesse wie die Fotosynthese besser zu verstehen oder schnellere Computerchips zu entwickeln. mehr...

Kurze Laserpulse zur Bestimmung chiraler Moleküle

Die Identifikation chiraler Moleküle ist entscheidend für viele Anwendungen in der Chemie und Pharmazie. Nun wurde ein hochempfindliches Verfahren vorgestellt, mit dem sich die Chiralität von Molekülen um ein Vielfaches besser bestimmen lässt als mit bisherigen Methoden. mehr...

Namen & Nachrichten

Faszination Holografie

Laser Illumination eines der größten einteiligen Hologramme der Welt als Teil der Dausmann Holografie Retrospektive ist im Alten Rathaus in Prien am Chiemsee zu sehen. mehr...

Licht für die Technologie der Zukunft

Zukünftig müssen die Strukturen auf Mikrochips und anderen Bauteilen mithilfe von EUV-Lithografie hergestellt werden. Für Testmessungen wurde am Speicherring BESSY II in Berlin ein neues Forschungsstrahlrohr in Betrieb genommen. mehr...

Direktorium des LZH erweitert

Zum 1. April 2018 wurde Professor Detlev Ristau in das wissenschaftliche Direktorium des Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) berufen. Bereits seit 1992 verantwortete Ristau die Abteilung Laserkomponenten am LZH. Er wird neben der Tätigkeit im Wissenschaftlichen Direktorium zukünftig den Aufbau und die Ausrichtung des Hannover Institut mehr...

FAQ LaserschutzAktiver Laserschutz als Sicherheitsfeature

Ab welcher Laserleistung sollte aktiver Laserschutz eingesetzt werden? Dieser Artikel soll Hinweise darauf geben, unter welchen Randbedingungen aktiver Laserschutz aus sicherheitstechnischer Sicht unverzichtbar ist und unter welchen Gegebenheiten die Verwendung eines aktiven Laserschutzes betriebswirtschaftliche Vorteile ermöglicht. mehr...

‚Ladies Lunch‘ auf der Messe Lasys

Weibliche Fach- und Führungskräfte aus der Photonike sind eingeladen, sich am 7. Juni von 12 bis 14 Uhr auf der Fachmesse Lasys in Stuttgart beim ‚Ladies Lunch‘ des  Photonics-BW-Netzwerks ‚Women in Photonics‘ zu vernetzen. Im Raum C7.1.2 des Stuttgarter Messegeländes wird Professor Thomas Graf, Leiter des Instituts für Strahlwerkzeuge mehr...

Freiformoptik in Thüringen baut internationale Vorreiterrolle aus

Die Thüringer Photonikunternehmen und Forschungsinstitute der Freiformoptik genießen international einen guten Ruf. Mit dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zur Förderung empfohlenen Projekt ‚MidFree‘ wollen sie dieses Know-how gemeinsam mit US-amerikanischen Partnern weiter ausbauen. Die Asphericon GmbH sowie das Fraunhofer-Institut mehr...

Neuer Bereichsleiter am Fraunhofer IOSB

Professor Marc Eichhorn hat im April sein Amt als neuer Leiter des Bereichs „Photonik und optronische Systeme“ am Standort Ettlingen des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB angetreten. Eichhorn ist Inhaber des neu gegründeten Lehrstuhls für Optronik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Im mehr...

Applied-Photonics Award 2018

Um besonders originelle und innovative Abschlussarbeiten zu würdigen, die sich mit den Themen der Angewandten Photonik beschäftigen, wurde dieser Nachwuchspreis ins Leben gerufen. mehr...

Ausbau des Forschungsstandorts Hamburg

Das Fraunhofer IAPT und das Centrum für Angewandte Nanotechnologie sind wichtige Bausteine beim Ausbau der Kompetenzen der Fraunhofer-Gesellschaft im Bereich der Zukunftsthemen Additive Fertigung und Nanotechnologie. mehr...

Großbritannien wird Mitglied bei European XFEL

Regierungsvertreter des Vereinigten Königreichs, Deutschlands und der anderen European-XFEL-Vertragsparteien unterzeichneten Mitte März im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in der britischen Botschaft in Berlin die Beitrittsdokumente. mehr...

OLED-Lichtforum gegründet

Das Forum bündelt die Erfahrungen und Interessen in Wissenschaft, Forschung und Technologie. Es soll Sammelstelle und zentraler Ansprechpartner zur OLED-Technologie sein. mehr...

Technologie & Applikation

BildverarbeitungFarbechtheit von Kameras in Medizin und Life Sciences

Digitale Bilder in Medizin und Life Sciences fordern eine besonders hohe Farbtreue der Kamera. Parametrierbare Farbpipelines in Industriekameras erlauben heute eine präzise Farbkalibration und -anpassung; auch vollautomatisch per Software. mehr...

BildverarbeitungBildverarbeitung mit Hyperspektralsensoren

Farbkameras gewinnen Informationen basierend auf den drei Standardfarbkanälen Rot, Grün und Blau. Die Qualität ist oft nicht ausreichend. Die hyperspektrale Bildgebung überwindet diese Einschränkung. mehr...

KomponentenStabilisierte Defektpassivierung von UV-Glasfasern

Der Einsatz von Glasfasern im UV-Bereich wird durch die Solarisation erschwert. Mittels Kohlenstoffbeschichtung der Faseroberfläche ist es inzwischen gelungen, eines der erfolgreichsten Verfahren zur Blockade dieses Abdunklungseffekts zu stabilisieren. mehr...

MikroskopieKonfokale Endomikroskopie bei Hirnoperationen

Die konfokale Endomikroskopie ist eine sich schnell entwickelnde Methode, die Neurochirurgen und Pathologen schon bald ermöglichen könnte, histopathologische Informationen in vivo und in Echtzeit zu erhalten. mehr...

KomponentenAsphärisierung der ­Fizeau-Interferometrie

Die Integration einer asphärischen Optik in ein Fizeau-Objektiv ermöglicht ein deutlich leichteres und kompakteres Design und erlaubt zudem die Messung größerer Prüflinge bei gleichem Eingangsstrahldurchmesser. mehr...

FertigungstechnikHochleistungsscanner mit Auto-Offset-Funktion des Scanfelds

Funktionen wie das 4-Linienkonzept zur Fokuslagenbestimmung und das automatisierte Ausrichten der Scankonturen ermöglichen schnellere Einrichtzeiten sowie die Bearbeitung von komplexen Applikationen bei hoher Qualität und Wiederholgenauigkeit. mehr...

Produktberichte

SWIR-KameraBlick durch Glas

Die Wärmebildkamera bietet einen erweiterten Spektralbereich bis ins sichtbare Spektrum. mehr...

Universeller spektraler DetektorFür Radiometrie und Fotometrie

Der CSS-45 Detektor deckt einen Spektralbereich von 360 bis 830 nm ab und beinhaltet einen leistungsfähigen Mikroprozessor. mehr...

Service
Alle Hefte ab 2015: Zum Heftarchiv