3D-Metalldruck vervielfältigt archäologisches Unikat - Photonik

Fertigungstechnik

3D-Metalldruck vervielfältigt archäologisches Unikat

Fertigungsmethoden des 3D-Drucks gehen zunehmend neue Wege. Selbst in der Archäologie eröffnen sie völlig neue Möglichkeiten der Dokumentation und Kopie von Artefakten. Ein fast 2800 Jahre altes Objekt wurde nun aus Pulver gedruckt.

Bild: Landesamt für Denkmalpflege im RPS, Ginger Neumann
Bild 1: Das Original: „Unlinger Reiter“

Zum Download des kompletten Beitrags klicken Sie auf das PDF-Symbol unten.

© photonik.de 2017
Alle Rechte vorbehalten

XING

Folgen Sie PHOTONIK auch auf XING

Aktuelle Ausgabe
Cover
Ausgabe 05/2017

Aktuelle Ausgabe BioPhotonik

BioPhotonik 02/2017

Weitere Titel

Photonik ist Fachorgan für:

Termine

23.11.2017 - 23.11.2017
Laserstrahlschweißen von Kunststoffen
Details »
27.11.2017 - 28.11.2017
Erster Internationaler UV-WORKshop
Details »
28.11.2017 - 28.11.2017
Time-of-Flight Technologie in der Praxis
Details »
28.11.2017 - 29.11.2017
Licht- und Displaymesstechnik in Theorie und Praxis
Details »
28.11.2017 - 29.11.2017
Optikbeschichtung entlang der Prozesskette
Details »