Namen & Nachrichten

119. DGaO-Jahrestagung in Aalen mit vielen Highlights

Zu ihrer traditionellen Jahrestagung hatte die Deutsche Gesellschaft für angewandte Optik (DGaO) vom 22. bis 26. Mai 2018 diesmal ins Herz des Photonic Valley Ostwürttemberg eingeladen – in die Limes-Stadt Aalen. Gastgeber war die dortige Hochschule für Technik und Wirtschaft. Den Forschungsfeldern der Region entsprechend, waren die Schwerpunktthemen der Tagung die optische Messtechnik, additive Optikfertigung, Augenoptik, das Optik­design, Licht als Werkzeug, Licht- und Beleuchtungstechnik sowie integrierte Optik. Mit neun Haupt- und 76 Kurzvorträgen in 16 thematisch gegliederten Sessions sowie 59 Posterbeiträgen waren diese Themen gut besetzt.

Das Rahmenprogramm begann mit der Möglichkeit, die Labore des Zentrums für Optische Technologien (ZOT) der Hochschule Aalen zu besichtigen sowie mit einem 3-D-Druck-Seminar, in welchem Studierende und Nachwuchswissenschaftler ihre eigenen Optiken mittels additiver Fertigungsverfahren herstellen konnten. Es folgte ein Begrüßungsabend mit einem Vortrag zum Thema ‚Experimentalarchäologie‘, in dem der Historiker Dr. Marcus Junkelmann berichtete, wie die Funktionalität römischer Militär- und Reitertechnologie anhand einer lebensechten Nachstellung historischer Marsch- und Kampfabläufe in vivo überprüft werden kann.

Am zweiten Tag folgten nach der Tagungseröffnung durch den DGaO-Vorstandsvorsitzenden Professor Stefan Sinzinger und den Tagungsgeschäftsführer Professor Andreas Heinrich, welcher einen spannenden Überblick zum Thema ‚additive Fertigung in der Optik‘ gab, mehrere Sessions zu den Themen additive Optikfertigung, Optik in der Medizintechnik, 3-D-Messtechnik sowie Licht als Werkzeug. Als Neuerung im Tagungsablauf wurde in diesem Jahr erstmalig eine erweiterte Postersession bewusst ans Ende des Tagesprogramms gelegt, mit einem fließenden Übergang zum gemütlichen Teil. Die vielfältigen fachlichen Diskussionen, welche lange über den offiziellen Endzeitpunkt des Programms anhielten, zeigten, dass diese Aufwertung der Posterbeiträge sehr gut von den Teilnehmern angenommen wurde.

Am dritten Tag stand nach zwei Plenarvorträgen und vier Sessions zu den Themen Augenoptik, Optikdesign und optische Messtechnik am Nachmittag das traditionelle Networking-Event mit einer Exkursion zum Meteoritenkrater Nördlingen auf dem Programm. Die Exkursion endete mit einem gemeinsamen Abendessen auf dem malerischen Schloss Kapfenburg.

DGaO-Nachwuchspreise verliehen

Nach weiteren Sessions zu Optikdesign und Messtechnik gab Professor Christine Silberhorn am Vormittag des vierten Tags einen interessanten Blick über den Tellerrand zum Thema ‚Integrated Devices for Quantum Communication Systems‘, in welchem es ihr gelang, trotz des sehr anspruchsvollen und in der Regel eher abstrakten Themas die Brücke zum Anwendungsbezug und zu konkreten praktischen Fragestellungen zu schlagen. Es folgte die Verleihung der DGaO-Nachwuchs­preise an Herrn Dirk Schubert von der Technischen Universität Dresden für die beste Diplomarbeit und an Herrn Dr. Stefan Heist von der Friedrich Schiller Universität Jena für die beste Dissertation 2017 im Bereich der angewandten Optik.

Am Nachmittag fand – parallel zu einer weiteren Postersession – die Mitgliederversammlung der DGaO statt, auf welcher ein neuer Vorstand gewählt wurde. Professor Cornelia Denz ist nach über sechzehnjähriger Tätigkeit als Vertreterin der European Optical Society (EOS) aus dem Vorstand ausgeschieden. Die DGaO dankt Frau Denz für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz. Die Position des EOS-Vertreters wird nun von Professor Ralf Bergmann vom Bremer Institut für angewandte Strahltechnik übernommen. Alle weiteren zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder zeigten sich für eine weitere Amtsperiode bereit und wurden in ihren Positionen bestätigt.

Zeiss-Führung und Fraunhofer-Abend

Darauf folgte eine Werksführung bei Carl Zeiss in Oberkochen. Die Tagungsteilnehmer konnten je zwei der Sparten Fotoobjektive, Industrielle Messtechnik, Medizintechnik, Mikroskopie, Halbleiterlithografie und Augenoptik besichtigen. Beim traditionellen Fraunhofer-Abend gab der Zeiss-Vorstandsvorsitzende Professor Michael Kaschke im Rahmen eines Festbanketts einen Überblick sowie interessante Einschätzungen zu den Zukunftsthemen auf dem Gebiet der Optik und Photonik in den kommenden zehn Jahren.

Die Tagung wurde am fünften Tag mit Beiträgen zu den Themen Licht- und Beleuchtungstechnik, integrierte Optik sowie Auflösungs- und Effizienzsteigerung abgeschlossen. Die DGaO dankt dem Tagungsbüro unter Professor Andreas Heinrich und Herrn Michael Wagner für die Organisation der Veranstaltung. Neben den Räumlichkeiten mit kurzen Wegen zwischen den Vortragssälen, der gut besuchten Industrieausstellung und den Posterwänden ist den Teilnehmern besonders das vielfältige Rahmenprogramm (unter anderem mit der erstmaligen Durchführung eines Fotowettbewerbs) sowie das sehr motivierte, stets freundliche und hilfsbereite Team im Gedächtnis geblieben. Die nächste DGaO-Jahrestagung wird gemäß einem Beschluss der Mitgliederversammlung vom 11. bis 15. Juni 2019 in Darmstadt stattfinden.

von mn

www.dgao.de

www.hs-aalen.de

© photonik.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten