Hyperspektral-Kameratechnik für Life Sciences - Photonik

Komponenten

Hyperspektral-Kameratechnik für Life Sciences

Ein neues Kamerakonzept erweitert die Anwendungsmöglichkeiten hyperspektraler Bildgebung. Es kombiniert Vorzüge eines Linienscanners mit denen einer Snapshot-Bildaufnahme, wobei die Scan-Bewegung systemintern erfolgt und gleichzeitig sehr schnell mittels hochentwickelter Software die Bildverarbeitung erfolgt.

Bild: imec
Schematischer Aufbau der Snapscan-Kamera von Imec für hyperspektrale Bildgebung

Zum Download des kompletten Beitrags klicken Sie auf das PDF-Symbol unten.

© photonik.de 2017
Alle Rechte vorbehalten

Aktuelle Ausgabe BioPhotonik

BioPhotonik 01/2017

XING

Folgen Sie PHOTONIK auch auf XING

Weitere Titel

Aktuelle Ausgabe
Cover
Ausgabe 02/2017

Photonik ist Fachorgan für:

Termine

30.05.2017 - 01.06.2017
SENSOR+TEST 2017
Details »
30.05.2017 - 30.05.2017
Diodenlaser in der Materialbearbeitung

Systeme, Verfahren, Anwendungen

Details »
30.05.2017 - 30.05.2017
Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle
Details »
31.05.2017 - 31.05.2017
Kalibrierung des 2D- und 3D- Arbeitsfeldes von Laser-Scan-Systemen
Details »
31.05.2017 - 01.06.2017
Sicherheitskonzepte bei Industrielaseranlagen
Details »